Die Kinogruppe des Stammtisch Barmeierplatz

Kino macht Spaß – wir, die Kinogruppe vom Stammtisch Barmeierplatz sind keine Profis. Wir stemmen dieses Event auf ehrenamtlicher Basis. Wir freuen uns über glückliche Gäste, Kinobesucher, die sich bei uns mit Freunden treffen und die Atmosphäre auf dem Platz genießen. Die beim Quiz mit raten, unseren Künstlern applaudieren und sich an unseren Ständen und bei unseren Mitmachaktionen gut unterhalten. Dies wollen wir auch in diesm Jahr wieder möglich machen.
Der moderate Kino-Obolus von fünf Euro pro Person deckt natürlich nicht die Kosten des Abends. Erst Sponsoren und der Verkauf von Speisen und Getränken ermöglichen die Finanzierung von Film- und GEMA-Gebühren, Leinwand- und Stühle-Verleih, Technikausstattung usw. Unser besonderer Dank gilt der Eisdiele Degrassi, ohne deren Kooperation solche Abende kaum machbar wäre.

Ein Wasserspielplatz in der Maiwiese dank Freiluftkino

Im  Jahr 2018  konnten wir ein lang gestecktes Ziel erreichen. Zur Erinnerung: Der Stammtisch Barmeierplatz ist eine Agenda-Gruppe zum Thema Stadtgestaltung. Unser Ziel ist es, dass Bürgerinnen und Bürger von Enger dazu beitragen, dass wir eine lebens- und liebenswerte und attraktive Stadt behalten. Zur Aufwertung der Maiwiese und für die vielen Familien in der Stadt Enger, die keinen eigenen Garten haben, hatte der Stammtisch Barmeierplatz den Bau eines Wasserspielplatzes angeregt. Viele Jahre scheiterte diese Idee an den fehlenden finanziellen Mitteln. 2017 konnte der Stammtisch Barmeierplatz einen Grundstock von 10.000 Euro als Erlös aus sieben Jahren Kino mit 20 Kinoabenden sowie durch die Einwerbung von Sponsorenleistungen für den Bau des Wasserspielplatzes anbieten. Mit Hilfe der Stadt Enger und weiteren Unterstützern wurde der Platz gebaut. Im Rahmen des Bürger-Picknicks in der Maiwiese wurde er eingeweiht. Jeder einzelne Kinobesucher hat also diesen Wasserspielplatz indirekt mit ermöglicht. Danke!

 

Wir starten in die neue Saison:

15. Juni 2019 -Das Leben im Blindflug

Blinddate mit dem Leben erzählt die Geschichte von Saliya Kahawatte der im Alter von 15 Jahren seine Sehkraft fast vollständig verliert. Trotzdem absolviert er sein Abitur an einer Regelschule und schafft es unter Verheimlichung seiner Seheinschränkung einen Ausbildungsplatz im Hotel Bayrischer Hof in München zu bekommen.  Was er dort erlebt und wie er Ausbildung und Leben im Blindflug meistert zeigt der Film als romantische Komödie, die zum Nachdenken anregt. Kostja Ullmann in der Hauptrolle, Jacob Matschenz als sein Freund Max und Anna Maria Mühe als Laura, Freundin des Protagonisten, müssen eine Menge Erfahrungen mit diesem Leben machen.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit Musik und Gesprächen, pfiffigen Fragen im Kinoquiz, die auf Ihre schlagfertigen Antworten warten und aufwändig zubereitete Gerichte vom Cateringteam. Neben speziellen Gerichten zum Film brutzelt der Grill den ganzen Abend. Interviews mit einem Gespühr für das was manch einer nicht sehen kann und Musik, die quasi blind funktioniert. Die Veranstalter hoffen auf Wetter, dass wieder so schön ist, wie ein lauer Sommerabend nur sein kann (sollte es nicht so sein, bringen Sie sich eine Decke mit oder nutzen einen unserer Regencapes).

Programm ab 20 Uhr, der Film beginnt mit Einbruch der Dunkelheit, ca. 22.15 Uhr. Wie in den letzten Jahren beträgt der Eintritt 5 Euro.

Wollen Sie beim Kino-Team mitmachen?

Ein gutes Duzend kinobegeisterter Engeranerinnen und Engeraner kümmert sich um Planung, Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Sommerkinos im roten Würfel.
Dahinter steckt ein Planungsaufwand, der jeweils bereits im Dezember eines Jahres für das nächste Jahr beginnt und von Mai bis August seinen Höhepunkt erreicht. Viele Hände sind an einem Kinoabend von Nöten. Jede Menge Equipment müssen wir bewegen. Dazu brauchen wir auch Menschen, die einen Anhänger oder ein Auto mit Anhängerkupplung haben. Oder die etwas von Technik verstehen. Oder kochen können. Sind Sie dabei?
Wir freuen uns über weitere Mitstreiter! Sprechen Sie uns an oder mailen Sie uns.





 

sDSC 6384

 

sDSC 0005