Komödie „Die Rumba-Therapie“Kurzweilige Feel-Good-Komödie nicht nur für Tanzfreunde

Für die Saison 2024 sind zwei Kinoabende unter freiem Himmel auf dem Mathilden-Platz in Planung. Los geht es am Samstag, 8. Juni, mit der französischen Komödie „Die Rumba-Therapie“.
In der charmant-humorvollen und zuweilen auch sentimentalen Vater-Tochter-Geschichte wird die Lebensfreude lateinamerikanischer Tänze auf die große Leinwand gebracht.
Mitfünfziger Tony mimt gerne den einsamen Wolf. Nach einem Herzinfarkt beschließt er, endlich den Kontakt zu seiner Tochter zu suchen, deren Mutter er schon vor der Geburt Marias sitzen gelassen hat.
Die junge Frau arbeitet mittlerweile als Tanzlehrerin in Paris und Tony will inkognito an einem ihrer Rumba-Kurse teilnehmen. Um aufgenommen zu werden, muss er erstmal die Grundlagen des Gesellschaftstanzes erlernen. Als Trainerin dafür engagiert er Nachbarin Fanny, die aber genauso wenig Ahnung vom Tanzen hat wie Tony selbst …
Das Programm zum Open-Air-Kino auf dem Mathilden-Platz mit Live-Musik, Zuschauer-Quiz und Interviews beginnt um 20 Uhr. Der Film startet bei Einbruch der Dunkelheit.
Für kühle Getränke und ein auf den Film abgestimmtes Catering wird wie immer durch die Kinogruppe gesorgt.

Zum Vormerken: Das zweite Sommernachtskino der Saison startet am Samstag, 20. Juli.

 

 

Plakat zur LesungEs liest die Herforder AutorInnen-Gruppe im roten Würfel auf dem Königin-Mathilde-Platz in Enger

Oft ist es der Stammtisch Barmeierplatz, der seinen Gästen auf dem Platz mit einem Programm und Gaumenfreuden einen launigen Abend beschert. Am 28. Juni ist die Herforder Autorinnen-Gruppe zu Gast. Mitglieder des Stammtisches bieten zu moderaten Preisen Getränke zur Lesung. Im Angebot sind Weine und Wasser. Ab 19.00 Uhr erwartet die Zuhörerschaft ein kreatives und vielseitiges Literaturereignis unter freiem Himmel, das selbst als Aufbruch daherkommt, zu weiteren Aufbrüchen anregt und zugleich unterhaltsam ist. Der Eintritt ist frei.

Die Herforder AutorInnen-Gruppe gründete sich 2017 mit dem gemeinsamen Ziel, die Kulturlandschaft im Kreis Herford um Texte und Verse zu bereichern. Die Autorinnen und Autoren verbindet ein unverbrüchlicher Glaube an Menschlichkeit und Verantwortung für die Geschichte und die Zukunft – ihr Spiel mit gesellschaftlichen Konflikten und Utopien zeichnet ihre Lesungen aus.

Mit dabei ist der langjährig in Enger lebende und mit dem Bürgermedienpreis NRW ausgezeichnete Autor Michael Helm. Michael Helm ist versierter Autor von Kurzgeschichten und zudem in der Region bekannt durch viele Literaturabende und Lesungen zu  verschiedenen klassischen Autoren. Ebenfalls dabei ist der in Bielefeld geborene Lyriker Ralf Burnicki, Lehrkraft für Philosophie und für seine bildhafte und zugleich gesellschaftskritische Prosadichtung von der Gesellschaft für neue Literatur (NGL Berlin) als „Erbe Orwells“ ausgelobt. Ebenso dabei ist der Herforder Autor Artur Rosenstern. Rosenstern schreibt Lyrik und Prosa und hat einen Roman veröffentlicht, der Fremdsein als Chance für neue Perspektivenbeschreibt. Seine Gedichte zeichnen auf sensible Weise das alltägliche Leben nach. Humorvoll sind die Kurzgeschichten des Bünder Autors und Journalisten Nicolas Bröggelwirth, wenn er den Alltag aufs Korn nimmt. Bröggelwirth wurde mit dem Hörfunkpreis „Bobby“ der Landesanstalt für Rundfunk und der Deutschen Hörfunkakademie ausgezeichnet. Der Autor und Historiker Norbert Sahrhage wurde überregional mit seinen historisch fundierten Kriminalromanen bekannt, aus denen er Auszüge lesen wird.

Links:

Homepage HAG: https://www.autorenwelt.de/users/herforder-autorinnen-gruppe
Trailer der Autorengruppe: https://www.youtube.com/watch?v=7YBtvViiOmQ

 

 

 

Der nächste Stammtisch:

Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 


Einfach vorbeikommen...

Alle, die sich für Stadtgestaltung und -entwicklung in Enger interessieren, sind herzlich eingeladen, sich am Stammtisch Barmeierplatz zu beteiligen. Sie müssen dafür keine besondere Qualifikation mitbringen, nötig ist nur eine gute Portion Interesse an der Stadt Enger. Kommen Sie einfach zum nächsten Termin des Stammtisches. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.